‚Modelleisenbahnfreunde MEF auf der Modellbahnmesse Köln’

 

Die  Mitglieder der Modelleisenbahnfreunde MEF Bad Neuenahr-Ahrweiler besuchten am Freitag den 19.11.2010 die Modellbahnmesse in Köln. Solche gemeinsamen Aktionen gehören traditionell zum Vereinsleben des MEF und sorgen erst in der Gemeinschaft für viel Freude und das richtige Modelleisenbahnfeeling. Standesgemäß fuhren die Mitglieder mit der Ahrtalbahn bis Köln-Deutz, wo in Halle 4 des Messegeländes die diesjährige Modellbahnmesse stattfand.

 

Beim intensiven Studium von Modelleisenbahnneuheiten der bekannten Modellbahnzubehörhersteller, neuer Steuerungselektronik und dem unendlichen Zubehörmarkt, verflogen die Stunden nur so dahin und man wunderte sich, dass via Handyaufruf der erste Vorsitzende, Bert Paqué, seine verstreuten MEF-Messebesucher zum Sammeln und Aufbruch rief.  Fachwart Erwin Heuten, der selber an der Vereinstour nicht teilnehmen konnte, hatte den Mitgliedern eine große Einkaufsliste mitgegeben, die für den Bau des zweiten Bauabschnittes der neuen Modulanlage ‚Bad Neuenahr-Ahrweiler en Miniature’ (siehe hierzu auch ‚Clubanlagen’) abgearbeitet werden sollte. Hierzu zählte vor allem Zubehör für die Weinbergs- und Traubenleseszene des zweiten Bauabschnittes ‚Römervilla’, auf dem neben dem Winzerverein Ahrweiler auch regionsgerecht die Rotweinmetropele mit ihren Weinbergsteilhanglagen dargestellt werden soll. 


Weiterhin boten die vielen Ausstellungsmodellbahnanlagen unendlich viele Motive für eine Fülle von Fotos der MEF-Mitglieder, die nun zum evtl. Nachbau auf der Club- oder der eigenen Anlage Anregungen geben sollen und entsprechend ausgewertet werden. Nach dem Messebesuch widmete man sich dem geselligen Teil des Tagesausfluges und besuchte das Brauhaus ‚Früh’. Nach ein paar Kölch und einer Lore Bratkartoffeln, sowie dem regen Austausch der Messeerfahrungen, fuhren die MEF-Mitglieder gestärkt und froh gelaunt wieder mit der DB zurück ins Ahrtal.

 

 

Eine Ära geht zu Ende - Modelleisenbahnfreunde MEF Bad Neuenahr-Ahrweiler beschließen Umzug in neue Bastelräume

 

Der Einladung des Vorstandes des MEF Bad Neuenahr-Ahrweiler zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 13.12.2010 waren 20 Mitglieder gefolgt.

 

 
 
 
Es tut weh, doch in wenigen Augenblicken wird diese wunderschöne Anlage nicht mehr geben

 

Nach der Begrüßung der Versammlung kam der 1. Vorsitzende Bert Paqué auch sofort zum einzigen TOP des Abends - der notwendigen Suche nach neuen Bastelräumen des MEF, der Kündigung der bisherigen Vereinsräume im Bahnhofskeller des Bahnhofs Bad Neuenahr-Ahrweiler und der gleichzeitigen Anmietung neuer Räume in Dernau.

Paqué fasste noch mal die bereits bekannten Hintergründe zusammen, die einen Umzug /Auszug aus dem Bahnhofskeller unumgänglich machen.

 

 
 
 
 
kein Kommentar

 

Nach der Notwendigkeit zur Räumung der Clubräume im Bahnhof Heimersheim aus Privatnutzungsgründen hat man 1988 damit begonnen, den total verrümpelten Keller im Bahnhof Bad Neuenahr für die Nutzung des MEF herzurichten. Über 15 Jahre fühlte sich der MEF im Bahnhofskeller richtig wohl und sehr eisenbahntypisch untergebracht. Nachdem die DB sich dann aber Anfang 2001 dazu entschlossen hatte den Keller nach den neuesten Brandschutzverordnungen umzubauen, hatte das über 150 Jahre super und absolut problemlos funktionierende Be- und Entlüftungssystem der Architekten des 19. Jahrhunderts keine Chance mehr; mit dem Resultat, dass die Schimmelpilzentwicklung in dem alten, aber durchaus funktionell erbauten Gebäude nicht mehr funktionierte und der Fäulnisgeruch mittlerweile nicht mehr

 

 

 

 

 

Nichts wird übrig bleiben!

 

zu ertragen war und gesundheitsgefährdend geworden ist. Nicht jede technische Errungenschaft oder Sicherheitsbestimmung ist überall sinnvoll! Auch die Architekten des 19. Jhds hatten schlaue Köpfe und sich bei dem Bau solcher Gebäude etwas gedacht.....

Die Versammlung entschied sich dann auch ohne lange Aussprache und Diskussion sehr schnell und einstimmig für den Auszug aus den unerträglich gewordenen Clubräumen im Bahnhof Bad Neuenahr und für den Umzug in die Räumlichkeiten der ehemaligen Schreinerei Schüller in Dernau.

 

 
 
 
 
Es ist vorbei - was bleibt sind tolle Bilder und schöne Erinnerungen

 

Der Vorstand weist ausdrücklich darauf hin, dass der Verein nach wie vor seinen Sitz in Bad Neuenahr-Ahrweiler behält und auch an der Namensgebung keine Veränderungen vorgenommen werden - der Umzug bezieht sich ausdrücklich nur auf die Bastelräume des Vereins.

 

 

‚Bad Neuenahr-Ahrweiler en Minature’ auf Tournee'

 

Die neue Heimatmodellbahnanlage der Modelleisenbahnfreunde MEF Bad Neuenahr-Ahrweiler geht auf Tournee. Erster Ausstellungstopp von weiteren Präsentationen in 2010 nach der Premiereausstellung zu Palmsonntag ist die Veranstaltung ‚Tag der offen Gärtnerei’ der Gärtnerei Wershofen am 24. und 25. April. Die Gärtnerei Wershofen gehört zu den Förderern des neuen Heimatkonzeptes des MEF und ist selber mit einer Gärtnereiaußenstelle, allerdings im Maßstab 1:87, auf der Modelleisebahnanlage vertreten. Wer es also an Palmsonntag versäumt hat sich dieses einmalige Bauwerk der Kreisstadt ‚en minature’ anzusehen hat hierzu am nächsten Wochenende am ‚Tag der offenen Gärtnerei Wershofen’ Gelegenheit. Nach nur zwei Wochen Bauzeit kann hier bereits der zweite Bauabschnitt der Anlage im Rohbau gezeigt werden, der sich dem nächsten Themengebiet rund um die Eisenbahngeschichte im Ahrtal und um Bad Neuenahr-Ahrweiler mit den Weinbergterrassen und Szenen der Traubenlese, Römervilla, Adenbachtalbrückenpfeiler, Winzerkapellchen und dem Tunnelportal Silberbergtunnel mit der ‚Stadt im Berg‚ widmet. Die Zeit der ‚Strategischen Erzbahn’.

 

Top Aktuelles

 

Tag der offenen Tür

 

03.11.2017 - 04.11.2017

Im Rahmen des traditionellen Martinsmarktes in Dernau

 

Mehr erfahren...

 

Fahrtag:

03.11.2017

 

Fahrtage sind jeweils der erste Freitag im Monat ab 19:00 Uhr!

Gäste sind herzlich Willkommen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tim-Magnus Mies